Menu

Auch das muss sein!

Packaging ist ein kreativ fordernder und technisch anspruchsvoller Prozess, der auch eine juristische Dimension hat. Letzteres aufgrund der Tatsache, dass es eine Vielzahl gesetzlicher Regelungen zu Pflichtangaben und Richtlinien zu beachten gilt. Denken Sie nur an die zahlreichen Nährwertangaben, Siegel, Entsorgungssymbole, Herkunfts- sowie Bio-Kennzeichnungen, Barcoderichtlinien oder das Verbrauchsdatum etc.! Fehler in diesem Bereich können weitreichende Konsequenzen haben. Bis hin zum Rückruf des Produktes. artindustrial bietet Ihnen die größtmögliche Sicherheit, damit es niemals so weit kommt.

Im ständigen Kontakt mit Prüfinstituten

artindustrial begleitet Sie wegweisend durch das gesamte Labyrinth an Vorschriften. Das bedeutet in der Praxis etwa die intensive Betreuung und Beratung auf dem Gebiet der Kennzeichnungsrichtlinien. Wie zum Beispiel Guideline Daily Amount (GDA), Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD), Sichtfeldregelung, Mindestschriftgrößen etc., die in der jeweils gültigen Lebensmittelinformationsverordnung (lt. EU) enthalten sind. Hinzu kommen Bio-Verordnungen, Barcode-Richtlinien und vieles mehr. Wir stehen dazu in ständigem Kontakt mit Prüfinstituten (z.B. Analytec, LVA, Eurofins, AGES) und befinden uns deshalb immer am aktuellen Stand aller Vorgaben, die auf Ihrer Verpackung Platz haben müssen.

Kurz gesagt: Pflichtangaben und Richtlinien sind ebenso ein essenzieller Teil professionellen Packagings wie das Design und die Funktionalität von Verpackungen. Und deshalb eine Aufgabe für ein erfahrenes Expertenteam, das Sie mit artindustrial soeben gefunden haben.

© artindustrial & partner GmbH. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | AGB | Kontakt